Dienstag, 23. Juli 2013

CHICKEN GUMBO

Wer gerne etwas neues ausprobiert, ist mit diesem Essen sehr gut bedient.

Benannt ist das Gericht nach der wohl wichtigstens Zutat der Cajun-Küche, zu der auch dieses Rezept gehört - Gumbos, oder auch Okraschoten, sind sternenförmig und besonders wegen ihrem Saft beliebt, der wie ein natürliches Verdickungsmittek wirkt.
Der Gerschmack ist etwas ungewohnt, aber gut. 
Mich persönlich erinnern Gumbos ein bisschen an grüne Bohnen. 

did you know...
Gumbos sind auch in sehr vielen westafrikanischen Speisen enthalten und wurden von dort in die USA importiert. 
Bei uns findet man frsiche Gumbos meist in Asia-Läden.

 

CHICKEN GUMBO

für 4 Personen


ca. 60 g Butter
3 EL Mehl
1 Zwiebel
1 grüne Paprika
1 Knoblauchzehe
1 Stange Sellerie
1 TL Salz
2 TL Paprikapulver
1 TL Cayennepfeffer
1 TL gem. Kümmel
etwas getrockneten Thymian und Basilikum
1 TL Pfeffer
300 g Gumbos (Okraschoten)
4 Hähnchenbrustfilets oder Putenschnitzel

Aus Butter und Mehl eine Mehlschwitze herstellen. Auf kleiner Flamme etwas braun werden lassen, dabei oft rühren.



Zwiebel, Paprika, Knoblauch und Sellerie fein hacken und in den Topf geben. Kurz braten, bis da Gemüse beginnt weich zu werden.
Jetzt 2 Tassen Wasser, Gewürze und Kräuter zugeben, aufkochen und unter häufigem Rühren etwa 40 min köcheln lassen.

Gumbos waschen und in 2 cm große Stücke schneiden. Mit weiteren 2 Tassen Wasser in den Topf geben und weitere 20-25 min köcheln.

Das Fleisch in nicht allzu dünne Streifen schneiden, leicht würzen und kräftig in einer Pfanne anbraten. Kurz vor Ende der Garzeit des Eintopfes mit in dem Topf geben.
Alles sehr gut mit ordentlich Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Reis servieren.

Enjoy!


Hinweis:
Man kann zur Not auch auf Gumbos aus der Dose zurückgreifen. Frische Gumbos sind jedoch zu bevorzugen.

Try this:
Anstelle von Geflügel kann man auch Garnelen zu dem Eintopf reichen. 
Diese werden dann separat gegart und zum Schluss in den Topf gegeben.

Translate