Sonntag, 21. April 2013

CHICKEN FRIED STEAK WITH MILK GRAVY

Ich weiß, manch einer wird denken "Was ist denn in die gefahren?! Man kann doch kein Steak weich klopfen!". Aber den jeniogen kann ich beruhigen. Ich war genauso überrascht als ich das Rezept gelesen habe. Es stammt aus Texas. 
Man kann das Steak in einem Sandwich oder in Streifen geschnitten als Steak Fingers servieren. In Texas jedoch (so habe ich gelesen) wird es unter der dicken Milk Gravy begraben.
Ein sehr würziges Gericht. Ein Muss für alle Fleisch-Liebhaber.


did you know...
Dieses Gericht gehört zum sog. Soulfood bei dem eine Besonderheit ist, dass Fleisch paniert wird.


CHICKEN FRIED STEAK WITH MILK GRAVY


4 Rindersteaks
2 Eier
ca. 200 g Mehl
Salz, Pfeffer
350 ml Milch
Öl oder Butterschmalz zum Ausbacken

Die Steaks wie Schnitzel weich klopfen.
Eier in einem Teller verquirlen, Mehl in einem zweiten Teller mit Salz und viel Pfeffer (am Besten frisch gemahlen) mischen. Das Steak erst in Ei, dann in Mehl, wieder in Ei und nochmal im Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abschütteln und Steaks auf beiden Seiten braten und aus der Pfanne nehmen.
Bratfett, bis auf ca. 3 EL, abgießen. 2-3 EL Mehl (das vom Panieren übrig gebliebene) einrühren. Jetzt die Milch unter ständigem Rühren langsam zugießen bis eine dicke Soße entsteht (evtl. wird etwas mehr Milch benötigt).
Zum Schluss kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu den Steaks servieren.

Enjoy!


Try this:
Dazu schmecken Potatoe Wedges oder Baked Potatoes und ein Salat.


5HJVN8CKVPZ9 

Translate